Storchenfest 2019

20. Storchenfest auf dem alten Gutshof in Großbeeren

Es stimmt uns schon nachdenklich, dass wir auf dem Schornstein der alten Molkerei an der neuen Bibliothek schon das dritte Jahr kein brütendes Storchenpaar haben.  Gründe dafür kann es viele geben; aber sie sind alle spekulativ. Tatsache ist aber, dass die Brutpaare in Brandenburg abnehmen. 2014 wurden 1424 gezählt; 2018 war der Bestand auf 1212 zurückgegangen (LUDWIG, 2019). Hauptgrund für den Rückgang ist der Verlust der Nahrungsgrundlage durch Veränderung unserer Landschaft.
Deshalb war es durchaus angemessen, in diesem Jahr kein üppiges Fest zu feiern.

Es gab Bastelangebote für Wildbienen-Nisthilfen am Stand der NAJU. Das ist eine wirksame Maßnahme gegen das Insektensterben. Nicht von Wildbienen, sondern von heimischen Honigbienen, verkaufte ein Imker köstliche Honige. Das Waldhaus Blankenfelde war gekommen, um praktische Naturerfahrungen zu vermitteln und über Umweltbildung zu sprechen. Nicht zu übersehen waren die großen Poster von den Pflanzaktionen am Radweg nach Birkenhain, einem weiteren Projekt des FBB (Freies Bürger Bündnis). Auch zu den Naturdenkmälern in Großbeeren, dem unseren Ort umgebenen Landschaftsschutzgebiet und dem FFH-Gebiet waren Poster aufgestellt. Die anschaulichen Roll-Ups zu „Klima und Ernährung“ hatten leider keine Standkraft; es war zu windig. Viele Besucher haben sich bei den schriftlichen Natur-Rätseln beteiligt. Immerhin gab es für die besten Antworten Restaurant-Gutscheine und schöne Bücher; Spenden Großbeerener Einrichtungen.

Der Seniorenbeirat zeigte seine Angebotspalette und war gefragter Ansprechpartner Der Frauenstammtisch verwöhnte die Besucher mit köstlichem Kuchen.

Aber die Gespräche, die sich beim Samenrätsel, beim Natur-Quiz, den akrobatischen Spielgeräten oder am Kuchenstand ergaben, waren der eigentliche Gewinn des Nachmittags. Die Hoffnung ist, dass es für manchen Besucher Anstoß war, die Natur und deren Gefährdung bewusster wahrzunehmen. Alles ergänzte sich mit dem gleichzeitigen Spiele- und Aktionsangebot  des Familienzentrum und dem „Frühling auf 4 Pfoten“ auf der Rasenfläche.

Das Storchenfest 2019 wurde vom Freien BürgerBündnis FBB organisiert.

Verwandte Artikel