Gut Leben im Grünen – naturnah und vernetzt.

Katrin Göring-Eckardt besucht den Naturpark Nuthe-Nieplitz

Urbanes Zentrum und attraktive Peripherie müssen kein Gegensatz ein. Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag und Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl 2017,  kommt am 8. Mai nach Trebbin, um von dort mit dem Kranich-Express ins Naturparkzentrum Nuthe-Nieplitz zu fahren.

Dort spricht sie mit Bürgerinnen und Bürgern über Verkehrswende, Klimaschutz und darüber, wie Menschen in ländlichen Räumen von einer ökologischen Ausrichtung der Politik profitieren können.  

Der Naturpark Nuthe-Nieplitz liegt nur 20 Kilometer südlich des Berliner Stadtrands. Mit seinen feuchten Niederungen der Flüsse Nuthe und Nieplitz, Wald, Ackerland und kleinen märkischen Dörfern bietet er einen absoluten Kontrast zur hektischen Metropole. Der Landstrich verheißt Ruhe und bietet die Chance, der Natur ein Stück näher zu kommen. Ein guter Startpunkt für eine Entdeckungsreise in den Naturpark ist das NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal.

Der durch Crowdfunding finanzierte Elektro-Kleinbus “Kranich-Express“ nahm erst am 01. April seinen Betrieb auf. Ab dem Bahnhof Trebbin (Haltestelle Gesundheitszentrum) fährt der Kleinbus auf Bestellung täglich bis zu sieben Fahrten über Löwendorf, Glau, NaturParkZentrum und Blankensee nach Schönhagen und wieder zurück. Abfahrt am Gesundheitszentrum ist immer nach Ankunft des RE3 aus Berlin (genaue Zeiten siehe www.vbb.de).  Mit dem Kranich-Express wird die Anbindung der genannten Dörfer an den Öffentlichen Personennahverkehr deutlich verbessert – ein Gewinn für die Bürger und Gäste der Region!

Termin: 8. Mai 2019
Zeit: 16 bis 18 Uhr

Ablauf:

#attraktiver ländlicher Raum #ÖPNV #Naturpark #E-Mobilität #Lebensqualität

Ulrike Wunderlich
Kreisgeschäftsführung

Verwandte Artikel